Unsere Ausstattung ist ein Mix aus Vereinseigentum und Privateigentum unserer Mitglieder. Mit unserer Ausstattung können wir eine Fläche von bis 20 mal 25 Metern bestücken. Zu unserer Ausstattung gehören diverse Zelte, Lagerplanen, Tische, Bänke und Dekorationsartikel. Allein mit liebevollen Details und entsprechenden Ausstattungsgegenständen können wir unser Publikum in das 11. Jahrhundert versetzen und anschaulich eine Bauerndarstellung darstellen.

Hierbei ist es für uns wichtig, das wir unser Material möglichst einfach transportieren können und das Material dabei in ein bis maximal zwei mittelgroße Anhänger verstauen können. Daher gehen wir durchaus auch Kompromisse ein und nutzen daher keine zu 100 % genauen Nachbildungen der Ausstattungsgegenstände aus der dargestellten Zeit.

Wichtig ist uns bei unserer Ausstattung auch, das diese für Menschen mit Beeinträchtigungen genutzt werden kann. Daher bauen wir immer so auf, dass unsere Wege von Rollstuhlfahrern genutzt werden können und mindestens ein Zelt auch für Rollstuhlfahrer zugänglich ist. Auch die Küche und Sitzgelegenheiten sind so aufgebaut und durchdacht, dass diese von Menschen mit Beeinträchtigungen genutzt werden können.

Besondere Ausstattung

Unsere Ausstattung weicht in einigen Punkten von denen anderer Mittelaltervereinen und Heerlagern ab. Dies hat in erster Linie mit unserem besonderen Anspruch an die Integration und Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen zu tun.

Toilettenstuhl

Toilettenstuhl

Leider sind die Wege zu den Toiletten auf einigen Märkten für einige Menschen mit Beeinträchtigungen nicht immer leicht zu meistern. Da die Toiletten oftmals sehr weit vom eigentlichem Lager entfernt sind und teils nicht so ausgestattet sind, dass sie immer von jedem unserer Teilnehmer genutzt werden können.

Daher haben wir uns eine „Notlösung“ innerhalb unserer Lagers überlegt: Diesen Toilettenstuhl. So zurechtgemacht, dass er auf Rasen nicht einsinkt und stabil steht ermöglicht er unseren Mitgliedern  eine „Toilette“ auch ohne weites Laufen oder Problemen aufsuchen zu können.