Zum Hauptinhalt springen

Brennstempel

Brennstempel

Wir haben uns unser Logo als Brennstempel gegönnt. So können wir jetzt auf verschiedensten Materialien unser Logo einbrennen. Unter anderem ist es bereits auf unserer Bänken und auf der Küche zu finden.

Nachtwächter Rundgang

Gestern sind wir in die Zukunft des Bremens im Jahre 1683 gereist und haben uns vom Nachtwächter Marcus aus der Zukunft berichten lassen. Es war ein sehr lustiger und schöner Abend, mit einer tollen Führung und einem sehr leckerem Essen im Kaiser Friedrich. Gestartet hat unsere Tour an der Statue der Bremer Stadtmusikanten, ging über den Marktplatz vorbei am Rathaus und dem Bremer Roland hinein in den Schnoor. Dem eng bebauten Stadt-Viertel mit vielen kleinen engen Häuser, die wie an einer Schnur dicht an dicht gereiht da stehen. Begleitet wurden wir zwischen den Stationen von wohlklingenden Tönen aus dem Dudelsack unseres 1. Vorsitzenden Charles Minor. Der Nachtwächter Marcus hat uns an vielen Stationen des Nachtwächter-Rundganges eingebunden und spielerisch und anschaulich verschiedenste interessante Themen angesprochen. Wir werden hier natürlich nicht schreiben was wir genau erlebt haben, sondern empfehlen jedem von euch eine Führung mit einem der Nachtwächter zu Bremen einmal mit zu machen.

Unsere speziell gebuchte Führung hat für uns am Kaiser Friedrich geendet, wo wir herzlich und witzig vom Nachtwächter Marcus verabschiedet wurden. Bei vorzüglichem Speis und Trank haben wir gemeinsam den Abend ausklingen lassen und noch das ein oder andere besprochen und bei nettem Klönschnack eine menge Spaß gehabt. Vielen Dank das Team vom Kaiser Friedrich, dass wir noch so spät mit einer großen Gruppe speisen konnten. Es ist urig schön vor dem Gasthof zu sitzen und mit den Menschen im Schnoor ins Gespräch zu kommen. Es wird sicherlich nicht der letzte Besuch von uns im ältesten Viertel von Bremen gewesen sein.

Bilder vom Nachtwächter Rundgang: Album Nachtwächter Rundgang

 

Lagerküche

Im Juli haben einige unsere Mitglieder viele Stunden am Vereinsraum verbracht und gemeinsam unsere neue Lagerküche entworfen und gebaut.
Sie ist so gebaut, dass wir sie auf einen kleinen 750 Kilo Anhänger mit einer Länge von 2 Metern transportieren können.
Sie ist mit wenigen Handgriffen auseinander und wieder zusammen gebaut. Da sie nur aus 4 Teilen besteht und große Bereiche einfach zusammen geklappt werden können.

Gemeinsam mit unserer neuen 8×8 Lagerplane wird sie in unserem Lager den neuen Aufenthaltsbereich bilden und uns hoffentlich eine schöne und leckere Stunden in unserem Lager bereiten wird.

Vielen Dank an Chris, Bastian und Jasper die sich sehr stark eingebracht haben.

Night of…

Vergangenen Dienstag waren unserer Mitglieder noch am späten Abend und in der Nacht für unseren Verein aktiv und haben mit unseren RGB Akku Baustellenstrahlern und drei LED-Bällen unser Lager beleuchtet und einige Foto- und Videoaufnahmen gemacht.

Einmal für Night of Light 2021 und die AlarmstufeRot – Initiativen & Verbände der Veranstaltungswirtschaft auf die Lage innerhalb der Veranstaltungswirtschaft hingewiesen. Viele unserer Versorger, Händler, Künstler und Handwerker können seit über einem Jahr kaum noch bzw. gar keine Einnahmen mehr generieren. Da fast keine Mittelaltermärkte veranstaltet werden können.

Das Zweite war der Hinweis auf Vielfalt und Toleranz innerhalb unserer kleinen Familie aber auch auf der ganzen Welt. Uns gegenseitig achten und schätzen so wie wir sind mit all unseren Macken und Kanten.

Das Dritte waren Videoaufnahmen für einen kurzen Film. Zu dem wir euch in den nächsten Tagen noch mehr schreiben werden.

Es war eine schöne Nacht uns hat es viel Spaß gemacht und wir hoffen wir erreichen mit unseren gemachten Zeichen viele um auf diese Themen hinzuweisen.

Ersthelfer – Erste-Hilfe-Ausbildung für betriebliche Ersthelfende

Dank der Freiwilligenagentur Lilienthal und der Initiative Engagiertes Lilienthal war es uns möglich unsere Ersthelferin Angelika Hackstedt zur Erste-Hilfe-Ausbildung für betriebliche Ersthelfende zu schicken. Mit dieser Ausbildung sichern wir den Kenntnisstand unserer Ersthelfer und sorgen so bei Notfällen für eine optimale Erste-Hilfe. Vielen Dank an Engagiertes Lilienthal für die Durchführung dieses Kurses und an Angelika für die Teilnahme an dem Kurs.

Ersthelfer- Erste-Hilfe-Ausbildung für betriebliche Ersthelfende

Medizinische Mund-Nasen-Schutzmaske

Wir haben unsere Schutzmaßnahmen anhand der neuen Corona Verordnung des Landes Niedersachsens angepasst. Der Verein und dessen Räumlichkeiten und Veranstaltungen sind grundsätzlich öffentlich zugängliche Bereiche. In diesen Bereichen ist laut Verordnung eine Mund-Nasen-Bedeckung zutragen. Da der Eigen- und Fremdschutz bei sogenannten Alltagsmasken (aus nicht geprüften unterschiedlichsten Materialien) nicht sichergestellt werden kann, wurden die Corona-Verordnungen bundesweit angepasst und die Vorgaben für die Masken entsprechend verschärft. Es sind seit geraumer Zeit nur noch medizinische Masken nach entsprechender Norm zulässig. Auf Grund dieser Änderungen haben wir uns auf die Suche nach Sinnvollen und Praktischen Masken gemacht. Nach intensiver Suche und Beratung durch diverse Hersteller, haben wir uns für die medizinischen Mund-Nasen-Schutzmasken der Firma Metzen Athletic entschieden. Da diese alle benötigten Zertifikate als OP-Maske aufweisen und widerverwendbar sind. Zusätzlich wird in diese Masken noch ein Vlies der Firma sandler eingelegt. Welches die Masken von der Filterwirkung fast zu einer FFP2-Maske werden lassen. Die Maske ist zwar aktuell noch nicht als FFP2-Maske Zertifiziert, bietet aber trotzdem einen sehr hohen Schutz unserer Mitglieder. Natürlich haben wir auch wieder ein wenig darauf geachtet, dass die Masken so gut wie möglich zum Mittelalter passen und eine Wiedererkennung für den Verein darstellen. Daher ist auch auf den neuen Masken unser Wappen angebracht.

Weitere Informationen:
Metzen Zertifikat MNS 2020
sandler FFP2 Vlies Produkt Information
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus vom Landkreis Osterholz (Mit Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen)

Autoaufkleber

Unsere neuen Autoaufkleber:

Bisher war an unseren Autos nur ein kleines unscheinbares Wappen unseres Vereines zu finden. Diese wurden kaum beachtet und führten mehr zu der Frage, was ist Multis Fratribus was soll das?
Daher haben wir uns entschieden einen neuen Aufkleber zu erstellen. Dieser ist nun 40 x 10 CM Groß und wird von innen in die Rückscheibe geklebt (er ist rückstandsfrei wieder zu entfernen und kann einige male wieder neu eingeklebt werden). Auf ihm hat natürlich auch die Webseite und die Informationen zu Facebook und Instagram platz gefunden. So das jetzt jeder, der diesen Aufkleber sieht, nun schnell an weitere Informationen gelangen kann.

Corona Update: Maskenpflicht

Ab sofort ist die Mund-Nasen-Bedeckung nach Paragraph 3 Absatz 1 in Verbindung mit Absatz 2 der Niedersächsischen Corona-Verordnung mit Änderung vom 22.10.2020 bei Zusammenkünften sämtlicher Art vorgeschrieben. Auch wenn der Abstand von 1,5 Metern zwischen den Personen eingehalten werden kann.

Corona Update: Schwertkampf

Das Schwertkampf-Training wird bis auf weiteres ausgesetzt. Ein Training ist auf Grund des fehlenden Abstandes und des Kontaktes zwischen den Kämpfern aktuell ein zu großes Risiko. Die beiden Trainer haben sich zu diesen Schritt entschlossen, nachdem sie in den letzten beiden Wochen das Training bereits vorsorglich ausgesetzt hatten und sich die Lage weiter drastisch verschlechtert.

 

Schwertkampf

Schwertkampf